Usedom - von der Sonne verwöhnt

Usedom ist nach Rügen die zweitgrößte Insel Deutschlands. Die Insel hat mit 42 km die längsten durchgehenden Sandstrände des Landes. Der malerische Sand ist fein und weiß und bietet ein angenehmes Gefühl unter den Füßen. Usedom verfügt über 445 km² Wald, Seen, unberührte Natur, berühmte Seebäder und beschauliche Dörfer.Die Insel steht inzwischen zu 95% unter Naturschutz und ihre Bebauung ist sehr mit der Natur verbunden. Die Ausrufung zum Naturschutzgebiet macht die Insel um so begehrenswerter und attraktiver, da dadurch nur noch eine begrenzte Zahl an Neubauten zugelassen sind und fast alle Bebauungspläne schon realisiert wurden. Dies bedeutet auch ein hohes Wertsteigerungspotential für Usedomliebhaber, die sich hier Ihren Traum vom eigenen Feriendomizil verwirklichen.

Die facettenreiche Insel bietet einerseits edelste 5-Sterne-Hotels mit Promenaden zum Schlendern und Verweilen, andererseits aber auch Ferienhäuser für Familien, Junggebliebene und aktive Outdoorfans. Usedom bildet die sonnenreichste Urlaubsregion Deutschlands. Kaum zu glauben, aber wahr: Die Insel lässt sogar Bayern jährlich um eine dreistellige Sonnenstundenzahl "im Schatten stehen".

Dieses milde und sonnige Klima wird das ganze Jahr über durch das Meer stabilisiert. Das gesunde Klima machte Usedom schon vor mehr als 150 Jahren zu einem bedeutenden Seebad. Es entstanden die "Kaiserbäder" mit ihrer eindrucksvollen Architektur und ihren Seebrücken: Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin. Berühmt ist die Insel auch für seinen wild gemixten Baustil aus Klassizismus, Neobarock und Jugendstil mit seinen Türmchen, Erkern und Säulen, der sogenannte Bäderarchitektur.

Usedom bietet auch Orte der Gelassenheit, Ruhe, Ausgeglichenheit und Entspannung, vor allem im Hinterland in den kleinen Dörfern am Achterwasser.

Die "Berliner Badewanne" ist der absolute Shootingstar und wieder so beliebt wie zu seinen Glanzzeiten, als die Berliner Großbourgeosie und der Geldadel hier die Sommerfrische genossen.